23.02.02 15:33 Uhr
 20
 

Ausnahmezustand in Madagaskar: Demonstranten ignorieren dies

Nachdem Oppositionsführer Marc Ravalomanana sich nach der Präsidentschaftswahl vom 16. Dezember zum Sieger erklärte, wurde der Ausnahmezustand verhängt. Ravalomanana wirft dem alten Präsidenten Ratsiraka Wahlfälschung vor (SN berichtete).

Anhänger des möglicherweise neuen Präsidenten Madagaskars errichteten Barrikaden vor seinem Wohnsitz. Somit soll verhindert werden, dass er in irgendeiner Form angegriffen wird.

Gegen Aufruhr wollte die Regierung mit allen Mitteln vorgehen, jedoch hat diese sich bisher nicht in die Demonstrationen eingemischt. Die für Sonntag angesetzte Stichwahl wurde auf Ende März verschoben.


WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demonstrant, Ausnahmezustand, Madagaskar
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea droht: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"
Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea droht: "Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen"
Malta: Bloggerin nach Enthüllungstory durch Autobombe getötet
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?