23.02.02 13:43 Uhr
 44
 

"Focus" gibt Einblick in die Psychoakte des Mörders von Freising

Der Amokläufer, der am Dienstag im Raum Eching/Freising zwei frühere Kollegen, seinen ehemaligen Schuldirektor und sich selbst tötete, war offenbar seit Jahren psychisch krank. Dies berichtet das Magazin Focus.

Der 22-Jährige verbrachte 1997 wegen aggresiven Gedanken und Selbsmordgefahr einen stationären Aufenthalt in der Psychiatrie. Die Mediziner hatten sich damals für die Einnahme von Psychopharmaka ausgesprochen.


WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Psycho, Focus, Einblick
Quelle: nachrichten.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?