23.02.02 13:43 Uhr
 44
 

"Focus" gibt Einblick in die Psychoakte des Mörders von Freising

Der Amokläufer, der am Dienstag im Raum Eching/Freising zwei frühere Kollegen, seinen ehemaligen Schuldirektor und sich selbst tötete, war offenbar seit Jahren psychisch krank. Dies berichtet das Magazin Focus.

Der 22-Jährige verbrachte 1997 wegen aggresiven Gedanken und Selbsmordgefahr einen stationären Aufenthalt in der Psychiatrie. Die Mediziner hatten sich damals für die Einnahme von Psychopharmaka ausgesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Psycho, Focus, Einblick
Quelle: nachrichten.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?