23.02.02 13:43 Uhr
 44
 

"Focus" gibt Einblick in die Psychoakte des Mörders von Freising

Der Amokläufer, der am Dienstag im Raum Eching/Freising zwei frühere Kollegen, seinen ehemaligen Schuldirektor und sich selbst tötete, war offenbar seit Jahren psychisch krank. Dies berichtet das Magazin Focus.

Der 22-Jährige verbrachte 1997 wegen aggresiven Gedanken und Selbsmordgefahr einen stationären Aufenthalt in der Psychiatrie. Die Mediziner hatten sich damals für die Einnahme von Psychopharmaka ausgesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Psycho, Focus, Einblick
Quelle: nachrichten.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?