23.02.02 12:40 Uhr
 43
 

Exilantenbriefwechsel zwischen Thomas Mann und Franz Colmers entdeckt

Aufgrund eines Briefs von Thomas Mann an den damaligen Präsidenten der Harvard Universität ist ein Forschungsstipendiat jetzt einer fast 20-jährigen Korrespondenz zwischen Mann und einem befreundeten jüdischen Chirurgen auf die Spur gekommen.

2 Briefe Franz Colmers' und 6 aus der Hand Thomas Manns, zwischen 1936 und 1954 entstanden, hat Sohn Rudolf Colmers aufbewahrt. Aus ihnen gehen sowohl Manns medizinisches Interesse als auch die Bemühungen um den zunehmend gefährdeten Freund hervor.

Zweimal verwendete Mann sich für den aus Coburg vor den Nazi-Schergen über München nach Zürich geflohenen Arzt, bis dieser Anfang der 40er Jahre eine neue Existenz in Manhattan gründen konnte. Nach dem Krieg blieb Colmers in den USA und starb 1960.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Thomas Mann
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung kauft Villa von Schriftsteller Thomas Mann in Kalifornien
München: Investor Thomas Manns kauft ehemalige Villa von Thomas Mann
Lübeck: Postkarten von Thomas Mann an seinen Bruder werden ausgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung kauft Villa von Schriftsteller Thomas Mann in Kalifornien
München: Investor Thomas Manns kauft ehemalige Villa von Thomas Mann
Lübeck: Postkarten von Thomas Mann an seinen Bruder werden ausgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?