23.02.02 11:52 Uhr
 47
 

Arafat - von allen verlassen

Jassir Arafat ist ein gebrochener Mann ohne jeglichen Einfluß.
Die USA aber auch die Araber kehren sich vom Autonomiechef, der in Ramallah unter Hausarrest steht, ab. Arafat denkt an ein Leben im Exil in Griechenland.

Friedensnobelpreispartner Schimon Peres glaubt nicht mehr an den Palästinenserpräsidenten. Die Hamas, Islamischer Dschihad oder die so genannten Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, militante Splittergruppe der Fatah-Organisation Arafats, folgen ihm nicht mehr.

Die Geheimdienstchefs und die arabischen Machthaber lassen ihn fallen. Saudiarabien geht ebenso auf Distanz wie der Ägypter Husni Mubarak und der jordanische König Abdallah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fifty_one
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jassir Arafat
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?