23.02.02 11:14 Uhr
 127
 

Unehrlicher Finder behält 21.900 Euro

Am Donnerstagvormittag hat ein männlicher Bankkunde eine Summe von 21.900 Euro in Bar abgehoben. Das Geld sollte bei einer anderen Bank umgehend eingezahlt werden. Zu dieser Einzahlung ist es dann aber nicht mehr gekommen.

Der Mann stellte fest, dass der Umschlag mit dem Geld nicht mehr in seinem Besitz war. Sofort begann er mit der Suche nach dem Umschlag, blieb aber erfolglos.

Er konnte den Umschlag auch nicht finden, denn ein anderer Kunde hatte ihn bereits eingesteckt. Das beweisen Videoaufnahmen, die in der Schalterhalle gemacht wurden. Nun sucht die Polizei nach dem unehrlichen Finder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Finder, Ehrlichkeit
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos auf Computer des Präsidenten
Israel: Ultraorthodoxe wegen sexuellem Missbrauch an Minderjährigen festgenommen
Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTuber Leon Machere von Polizei festgenommen
Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos auf Computer des Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?