23.02.02 11:14 Uhr
 127
 

Unehrlicher Finder behält 21.900 Euro

Am Donnerstagvormittag hat ein männlicher Bankkunde eine Summe von 21.900 Euro in Bar abgehoben. Das Geld sollte bei einer anderen Bank umgehend eingezahlt werden. Zu dieser Einzahlung ist es dann aber nicht mehr gekommen.

Der Mann stellte fest, dass der Umschlag mit dem Geld nicht mehr in seinem Besitz war. Sofort begann er mit der Suche nach dem Umschlag, blieb aber erfolglos.

Er konnte den Umschlag auch nicht finden, denn ein anderer Kunde hatte ihn bereits eingesteckt. Das beweisen Videoaufnahmen, die in der Schalterhalle gemacht wurden. Nun sucht die Polizei nach dem unehrlichen Finder.


WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Finder, Ehrlichkeit
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?