23.02.02 10:58 Uhr
 84
 

Enthüllt: China hat HQ-7-Abwehrraketen an den Iran verkauft

Berichten des amerikanischen Geheimdienstes zufolge hat die Volksrepublik China HQ-7-Abwehrrakten an den Iran verkauft. Die Raketen können vom Boden aus Flugzeuge in der Luft abschießen und besitzen eine Reichweite von 8 Nautischen Meilen.

Die Lieferung soll sich im Januar abgespielt haben und deutet darauf hin, dass China einem Staat, den die USA als 'Achse des Bösen' bezeichnet, militärische Unterstützung leistet.

Bei seinem momentanen chinesischen Staatsbesuch wird US-Präsident Bush mit dem chinesischer Regierungschef, Jiang Zemin, über die in der Vergangenheit getätigten Militärverkäufe reden. (SN berichtete)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Iran, 7, Abwehr
Quelle: www.washingtontimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht
Türkei: Evolutionsunterricht soll aus Schulstundenplänen gestrichen werden
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?