23.02.02 10:15 Uhr
 58
 

Porsche erwägt Börsengang in New York

Wie Porsche-Chef Wendelin Wiedeking gegenüber der FAZ äußerte, wird beim Sportwagenhersteller Porsche ein Börsengang in New York in Betracht gezogen.

So könnte sich die Porsche-Aktie auf hohem Niveau festigen, was den Anlegern zugute kommen würde. Es gibt schon Anfragen einiger Banken, die die Vertretung dort übernehmen möchten.

Bisher sei noch nicht mit den Eigentümerfamilien Porsche und Piech darüber gesprochen worden, so Wiedeking, der aber dort keine Probleme sieht. Die Aktienfonds würden eine Notierung der Porsche-Aktie in den USA begrüßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Börse, Porsche, Börsengang
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?