23.02.02 09:31 Uhr
 124
 

Kölner Polizei setzt jetzt mehr auf Opel statt auf Ford

„Nach ein paar tausend Kilometer klappert die Kiste überall, vor allem das Armaturenbrett“, lautet das Fazit der Kölner Polizeibeamten über die Ford Mondeo Streifenwagen, die bisher eingesetzt wurden.

Entgegen der bisherigen Praxis werden derzeit größtenteils Opel Vectra als Streifenwagen gekauft, da diese solider seien und der Motor spritziger ist, so die Polizei. Schon im Dezember wurden 19 neue Vectra für den Polizeidienst gekauft.

Im Frühjahr diesen Jahres werden 26 weitere folgen. Bei Ford sieht man diese Entwicklung gelassen, da in naher Zukunft die Polizeifahrzeuge geleast werden und außerdem die Dieselpalette des neuen Vectra gering ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Opel, Ford
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?