23.02.02 08:06 Uhr
 1.082
 

Regierung berät über Kopierschutz

Die Diskussionen um den Kopierschutz von CDs und anderen Tonträgern geht in eine neue Runde. Noch vor der Sommerpause will der Kulturstaatsminister Julian Nida - Rümelin Verbesserungsvorschläge zum Schutz vor Raubkopien vorschlagen.

Er betrachtet Raubkopien als Bedrohung für die Künstler. Die Bundesregierung prüft, inwieweit man die bereits erlassene Richtlinie der EU in Deutschland umsetzen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Regierung, Regie, Kopie, Kopierschutz
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?