22.02.02 23:32 Uhr
 48
 

Grauer Star? Münsteraner Arzt gibt neue Hoffnung auf besseres Sehen

Eine neue flexible Linse soll Menschen, die unter dem grauen Star leiden, neue Hoffnung geben. Anders als die herkömmlichen starren Linsen bietet diese Linse sowohl eine normale Sehkraft bei nahen als auch fernen Objekten.

Bisher war das Sehen mit der starren Linse nicht optimal, da die Patienten eine Lesebrille für nahe Objekte nutzen mussten. Die neue Linse befindet sich allerdings noch in der Testphase, doch in ca. zwei Jahren wird die Linse verfügbar sein.

Derzeit müssen jährlich in Deutschland ca. 450.000 Menschen aufgrund der Auswirkungen des Grauen Stars operiert werden.


WebReporter: Intermedi@Zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Star, Arzt, Münster, Hoffnung, Sehen
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?