22.02.02 21:29 Uhr
 33
 

Sun Microsystems will Windows NT Nutzer von Cobalt begeistern

Der weltweit führende Anbieter UNIX-Server hat schon vor zwei Wochen bekannt gegeben, dass man sein Linux-Engagement forcieren werde. Sun Microsystems hat vor zwei Jahren Cobalt, den damals führenden amerikanischen Anbieter von sogenannten Server Appliances, übernommen.

Seit kurzem hat Sun Microsystems besonderes Augenmerk auf Benutzer von Windows NT 4.0 Servern gelegt. Dieses Betriebssystem sorgte für Microsofts Durchbruch bei mittelgroßen Serversystemen. Microsoft hat mit der Zeit nach und nach Möglichkeiten gekappt, über die sich Unternehmen noch Windows NT-Lizenzen besorgen können. Damit will Microsoft dafür sorgen, dass die Benutzer auf die Nachfolgeversion Windows 2000 umsteigen. Sun will nun Umsteigern von Windows NT mit besonderen Angeboten für die eigenen Cobalt-Server begeistern. Dazu lockt das Unternehmen potentielle Kunden mit Preisnachlässen von bis zu 20 Prozent.

Im vergangenen Jahr konnte Sun 100.00 Cobalt Server absetzen, die sich durch eine Komplettinstallation bestehend aus Linux- und selbst erstellten Anwendungen auszeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Windows, Nutzer, Sun
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Drogenrazzia im Haus von Ex-Profi Christian Lell
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?