22.02.02 21:09 Uhr
 29
 

Frau wegen Tierquälerei verurteilt - sie hielt sich 200 Schildkröten

Wien - In der Wohnung der Obfrau des 'Turtles Rescue Centers' wurden insgesamt 200 Schildkröten gefunden. Davon waren 46 Wasserschildkröten in der Badewanne. Zusätzlich lebten in der Wohnung noch Hunde, Mäuse und 100 Vögel.

Die Frau wörtlich: 'Ich wollte die Tiere pflegen, die in Küchen und Kinderzimmern gehalten wurden und davon Langzeitschäden hatten'. Die Wohnung wurde auch als 'Schutzzentrum' für die Tiere genehmigt. Danach wurde sie aber nicht mehr kontrolliert.

Den Tieren ging es in der Wohnung ziemlich schlecht. Das Wasser der Schildkröten war, laut den Gutachtern, eine 'Bakterien- und Pilzsuppe' und die Wohnung selbst war sehr schmutzig. Nun wurde die Frau wegen Tierquälerei zu zwei Monaten verurteilt.


ANZEIGE  
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frau, Schild, Tierquäler, Schildkröte
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?