22.02.02 17:46 Uhr
 19
 

Kirch und ProSiebenSat1 verschieben Fusion

Die Kirch Media und die ProSiebenSat1 AG haben heute ihre Pläne für die Fusion vorerst verschoben. Viele Experten hatten diesen Schritt aufgrund der aktuellen Finanzlage der Kirch-Gruppe bereits erwartet.

An den Fusionsplänen an sich wollen beide Unternehmen allerdings weiterhin fest halten.

Bevor es jedoch zur Fusion kommt, will die Kirch Gruppe ihre Finanzen klären. So soll die Beteiligung am Axel Springer Verlag und dem Spanischen Sender Telecinco verkauft werden. Zudem soll die Eigentümersituation beim Pay-TV Sender Premiere geklärt werden.Darüber hinaus stimmen die Unternehmen überein, dass die zu Kirch gehörende Mehrheitsbeteiligung an der Rennsportserie Formel 1 nur dann Teil des fusionierten Unternehmens werden soll, wenn zuvor eine zufriedenstellende Lösung mit den Rennsportteams und den involvierten Automobilherstellern gefunden worden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ProSieben, Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Drogenrazzia im Haus von Ex-Profi Christian Lell
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?