22.02.02 16:31 Uhr
 78
 

Wassergeburten sind auch aus medizinischer Sicht vorteilhaft

Schweizer Frauenärzte haben jetzt eine Studie vorgelegt, in der Wassergeburten mit denen herkömmlicher Art verglichen werden. Verglichen wurden dabei die Daten von 8535 normalen Einlingsgeburten seit 1991 aus dem Kantonsspital Frauenfeld.

Dort waren 38% Wassergeburten, 14% Maiahockergeburten und 41% Bettgeburten absolviert worden. Auffallend ist die deutliche geringere Rate von Dammschnitten, die bei Wassergeburten vorgenommen wurden. Sie lag bei 9%, im Normalfall bei 31%.

Auch der Blutverlust bei der Geburt war deutlich geringer, ebenso hatten die Neugeborenen wesentlich seltener neonatale Infektionen.
Aus psychologischer Sicht braucht man bei einer Wassergeburt die wenigsten Schmerzmittel, zudem sei es so schöner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden