22.02.02 16:31 Uhr
 78
 

Wassergeburten sind auch aus medizinischer Sicht vorteilhaft

Schweizer Frauenärzte haben jetzt eine Studie vorgelegt, in der Wassergeburten mit denen herkömmlicher Art verglichen werden. Verglichen wurden dabei die Daten von 8535 normalen Einlingsgeburten seit 1991 aus dem Kantonsspital Frauenfeld.

Dort waren 38% Wassergeburten, 14% Maiahockergeburten und 41% Bettgeburten absolviert worden. Auffallend ist die deutliche geringere Rate von Dammschnitten, die bei Wassergeburten vorgenommen wurden. Sie lag bei 9%, im Normalfall bei 31%.

Auch der Blutverlust bei der Geburt war deutlich geringer, ebenso hatten die Neugeborenen wesentlich seltener neonatale Infektionen.
Aus psychologischer Sicht braucht man bei einer Wassergeburt die wenigsten Schmerzmittel, zudem sei es so schöner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?