22.02.02 16:57 Uhr
 66
 

"Codex Alimentarius" bestimmt was wir Essen

Wenige Konsumenten machen sich Gedanken darüber, ob sich die verschiedenen Zutaten von fertigen Produkten wie z.B kanadischen Weizen in der Pizza oder thailändischen Reis im Snackriegel mit dem deutschen und dem EU Lebensmittelrecht vereinbaren lassen.

Darüber bestimmt die Codex-Alimentarius-Kommission. Sie hat etwas den Ruf eines Geheimbundes, obwohl ihre Versammlungen öffentlich stattfinden. Sie fällt die Entscheidungen zusammen mit den großen Handelsnationen und fast ohne demokratische Aufsicht.

Die Weltgesundheitsbehörde und die UN-Ernährungsorganisation führten die Kommission ein, um gemeinsame Standards für Lebensmittel entwickeln zu können. Diese Richtlinien wurden auf wissenschaftlichen Grundkenntnissen entwickelt und gelten weltweit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stifler
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Essen
Quelle: www.geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?