22.02.02 16:17 Uhr
 73
 

Schwefelsäure zerstört Schwedens Museumsschiff "Wasa"

Das in Stockholm geborgene und ausgestellte Schiff 'Wasa' wird durch die vermehrte Bildung von Schwefelsäure und Sulfate langsam zerstört. Als vor 40 Jahren das Schiff aus dem Hafen-Schlick gehoben wurde, wurde es bislang 333 Jahre lang durch das Wasser geschützt.

Sulfate sind Salze der Schwefelsäure, die sich in den Hohlräumen der Planken bilden und letztendlich diese zum Platzen bringen können.


WebReporter: kumtse
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Schweden, Schwede, Schwefel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Berlin: Harald Juhnke steht als Hologramm wieder auf Bühne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?