22.02.02 15:58 Uhr
 71
 

Bundeswehr-Arzt gab Ehefrau die Todesspritze

Der Bundeswehrarzt Volker G. (47) wird verdächtigt seine Ehefrau Sabine (35) durch die Verabreichung einer Todesspritze ermordet zu haben. Der Anästhesist steht nun in Koblenz vor dem Landgericht.

Die Sachverständigen sind sich einig, dass der Tod seiner Ehefrau nicht wie von dem Arzt behauptet durch den Sturz auf einer Treppe verursacht wurde, sondern durch das Mittel 'Succinylcholin', das zur Lähmung der Atemwege führt.

Eine Obduktion des Leichnahms ergab ein Versagen des Herzes als Todesursache.
Einen Grund für die Tat liefern die Ermittler ebenfalls: Der Arzt wollte seine Ehefrau auf diesem Wege los werden, um frei für seine Geliebte zu sein.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Bundeswehr, Ehefrau, Todesspritze
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?