22.02.02 15:49 Uhr
 13
 

Kostenübernahme für Sonderernährung von Schwerkranken soll wegfallen

Nach den geplanten Richtlinien sollen mangelernährte Schwerkranke ihre Kosten für Sondernahrung nur noch dann erstattet bekommen, wenn der Body-Maß-Index (BMI) unter 18,5 liegt. Eine endgültige Entscheidung soll diese Woche fallen.

An der Berliner Charité untersuchte man 804 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 60 Jahren innerhalb von fünf Minuten auch auf den Ernährungszustand. Etwa 20 Prozent von ihnen waren mangelernährt. Nach zwei Jahren hakte man bei 307 wieder nach.

Bei den Mangelernährten waren in der Zwischenzeit 38 % gestorben, von den anderen aber lediglich 9 %. Ernährungswissenschaftler wollen daher bei Schwerkranken bereits zu einem frühen Zeitpunkt eine ergänzende künstliche Ernährung einsetzen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Sonde
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?