22.02.02 15:49 Uhr
 13
 

Kostenübernahme für Sonderernährung von Schwerkranken soll wegfallen

Nach den geplanten Richtlinien sollen mangelernährte Schwerkranke ihre Kosten für Sondernahrung nur noch dann erstattet bekommen, wenn der Body-Maß-Index (BMI) unter 18,5 liegt. Eine endgültige Entscheidung soll diese Woche fallen.

An der Berliner Charité untersuchte man 804 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 60 Jahren innerhalb von fünf Minuten auch auf den Ernährungszustand. Etwa 20 Prozent von ihnen waren mangelernährt. Nach zwei Jahren hakte man bei 307 wieder nach.

Bei den Mangelernährten waren in der Zwischenzeit 38 % gestorben, von den anderen aber lediglich 9 %. Ernährungswissenschaftler wollen daher bei Schwerkranken bereits zu einem frühen Zeitpunkt eine ergänzende künstliche Ernährung einsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Sonde
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand