22.02.02 15:49 Uhr
 13
 

Kostenübernahme für Sonderernährung von Schwerkranken soll wegfallen

Nach den geplanten Richtlinien sollen mangelernährte Schwerkranke ihre Kosten für Sondernahrung nur noch dann erstattet bekommen, wenn der Body-Maß-Index (BMI) unter 18,5 liegt. Eine endgültige Entscheidung soll diese Woche fallen.

An der Berliner Charité untersuchte man 804 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 60 Jahren innerhalb von fünf Minuten auch auf den Ernährungszustand. Etwa 20 Prozent von ihnen waren mangelernährt. Nach zwei Jahren hakte man bei 307 wieder nach.

Bei den Mangelernährten waren in der Zwischenzeit 38 % gestorben, von den anderen aber lediglich 9 %. Ernährungswissenschaftler wollen daher bei Schwerkranken bereits zu einem frühen Zeitpunkt eine ergänzende künstliche Ernährung einsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Sonde
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab
Afrikanische Schweinepest in Tschechien aufgetreten
Zahl der Hautkrebs-Fälle in Deutschland steigt an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?