22.02.02 15:11 Uhr
 55
 

Welche Folgen hat der Kokain-Konsum der Mutter aufs ungeborene Kind?

US-Wissenschaftler haben nun vermutlich eine Erklärung dafür gefunden, warum und wie Kokain auf ungeborene Kinder bereits wirkt. Diese entwickeln nämlich beim Kokain-Konsum der Mutter während der Schwangerschaft das sogenannte Hyperaktivitäts-Syndrom.

Bei Tierexperimenten stellte man nämlich fest, dass Kokain den präfrontalen Kortex übermässig stimuliert. Diese Gehirnregion reguliert auch das Kurzzeitgedächtnis. Folgen einer solchen Fehlsteuerung wären Aufmerksamkeitsstörungen und Lernprobleme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Mutter, Folge, Kokain, Konsum
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?