22.02.02 15:06 Uhr
 495
 

Todesurteil in letzter Sekunde gestoppt - Staatsanwalt rassistisch?

Der schwarze Thomas Miller-El war wegen eines Raubmordes in einem Motel zur Todesstrafe verurteilt worden.

Gestern war der Termin seiner Hinrichtung, doch der Oberste US-Gerichtshof hat seine Hinrichtung in letzter Minute gestoppt.

Der Todeskandidat wirft dem Staatsanwalt Rassismus vor, da er zehn der elf Schwarzen zurückwies, die für die Jury nominiert waren. Die Jury bestand insgesamt aus zwölf Mitgliedern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shingoo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Staatsanwalt, Rassist, Todesurteil
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?