22.02.02 13:11 Uhr
 518
 

Tabletten: Wer die Falschen zerkleinert, riskiert Nebenwirkungen

Wie die in Baierbrunn bei München erscheinende Zeitschrift 'Apotheken Umschau' nun berichtete, sollte man bei dem Zerkleinern von Tabletten sehr vorsichtig sein, da man sonst im schlimmsten Fall eine Überdosierung mit allen ihren Folgen riskiert.

Wichtig sei es, am besten den Apotheker danach zu fragen, da bestimmte Tabletten eine Umhüllung haben, die dafür sorgt, dass der Wirkstoff erst im Darm frei gegeben wird. Wenn diese zerstört werde, riskiere man eine Reizung der Magenschleimhaut.

Andere Tabletten hingegen gäben ihren Wirkstoff über eine längere Zeit hinweg ab, beim Zerkleinern riskiere man in beiden Fällen, dass der Wirkstoff sofort nach der Aufnahme abgegeben werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Nebenwirkung, Tablette
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?