22.02.02 11:42 Uhr
 383
 

USA: Genfer Konvention soll überarbeitet werden

Nachdem die USA wegen der Behandlung von Gefangenen auf dem Militärstützpunkt Guantanamo verschiedentlich kritisiert wurden, wird jetzt ihrerseits die Aktualität der Genfer Konvention in Frage gestellt.


Der US-Sonderbeauftragte für 'Kriegsverbrecherangelegenheiten', Prosper, sieht die Konvention als nicht mehr zeitgemäß. Als die Konvention im Jahre 1949 verabschiedet wurde, war ein durch Terror verursachter Krieg nicht im Bereich des Vorstellbaren.

Das Vertragswerk von Genf habe vielmehr das Kriegsgefangenenrecht zum Gegenstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Konvention
Quelle: nachrichten.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus
FDP-Chef Christian Lindner: Einreiseverbot für türkische Regierungsmitglieder
USA: Eigene Behörde soll sich um Opfer von kriminellen Migranten kümmern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?