22.02.02 09:55 Uhr
 37
 

Trotz Abreisedrohung: Russlands Eishockey-Mannschaft soll spielen

Das Nationalen Olympischen Komitee von Russland, hatte nach der Sperre von Langläuferin Larissa Lasutina angedroht, dass alle russischen Sportler aus Salt Lake City abreisen.


Wie der Pressesprecher des Internationalen Eishockey-Verbandes mitteilte, hätte das Eishockey-Team von Russland bis jetzt aber nichts abgesagt. Das Team würde sich ganz normal auf das Halbfinale gegen die USA vorbereiten.

Auch gäbe es keine Anweisung des Nationalen Olympischen Komitees an das Eishockey-Team dieses nicht zu tun oder nicht anzutreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Russland, Eishockey, Mannschaft
Quelle: www.olympia.ard.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Fußball: Eklat in Kreisligaspiel - Kicker zeigen Schiedsrichter Hitlergruß
Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?