22.02.02 09:55 Uhr
 37
 

Trotz Abreisedrohung: Russlands Eishockey-Mannschaft soll spielen

Das Nationalen Olympischen Komitee von Russland, hatte nach der Sperre von Langläuferin Larissa Lasutina angedroht, dass alle russischen Sportler aus Salt Lake City abreisen.


Wie der Pressesprecher des Internationalen Eishockey-Verbandes mitteilte, hätte das Eishockey-Team von Russland bis jetzt aber nichts abgesagt. Das Team würde sich ganz normal auf das Halbfinale gegen die USA vorbereiten.

Auch gäbe es keine Anweisung des Nationalen Olympischen Komitees an das Eishockey-Team dieses nicht zu tun oder nicht anzutreten.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Russland, Eishockey, Mannschaft
Quelle: www.olympia.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?