22.02.02 09:33 Uhr
 691
 

Spanien: Schülerin löst Kopftuch-Streit aus

Mit ihrem Beharren auf dem Tragen eines Kopftuches hat eine 13 Jahre alte Schülerin in Spanien einen Streit um den Umgang mit islamischen Bräuchen im Lande ausgelöst.

Die spanische Erziehungsministerin Pilar del Castillo verlangte, dass sich die gebürtige Marokkanerin Fatima spanischen Sitten anpassen solle.

Das Tragen eines Kopftuches müsse in der Schule notfalls verboten werden. Der zuständige Bildungsminister der Madrider Regionalregierung, Carlos Mayor Oreja, ging auf die Forderung der Ministerin nicht ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Spanien, Schüler, Kopftuch
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?