22.02.02 09:33 Uhr
 691
 

Spanien: Schülerin löst Kopftuch-Streit aus

Mit ihrem Beharren auf dem Tragen eines Kopftuches hat eine 13 Jahre alte Schülerin in Spanien einen Streit um den Umgang mit islamischen Bräuchen im Lande ausgelöst.

Die spanische Erziehungsministerin Pilar del Castillo verlangte, dass sich die gebürtige Marokkanerin Fatima spanischen Sitten anpassen solle.

Das Tragen eines Kopftuches müsse in der Schule notfalls verboten werden. Der zuständige Bildungsminister der Madrider Regionalregierung, Carlos Mayor Oreja, ging auf die Forderung der Ministerin nicht ein.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Spanien, Schüler, Kopftuch
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?