22.02.02 08:36 Uhr
 711
 

Massen-Hack: Vermutlich mehrere hundert ICQ-Accounts gehackt

Vermutlich wurden mehrere hundert ICQ-Accounts gehackt. Ein User berichtet, dass seine Verbindung plötzlich getrennt wurde und er sich anschließend nicht mehr einloggen konnte. Die eMail-Adresse sei zudem auf uin@deathrow.com abgeändert worden.

Eine Suche auf ICQs Whitepages fördert schließlich mehrere hundert Accounts mit dieser Adresse zutage - vermutlich alle gehackt. Sicherheitsexperten sind sich noch unsicher wie dieser Hack zustande gekommen ist.

Ein Exploit von 1998 wird ausgeschlossen, da dieses Sicherheitsloch bereits gestopft wurde. Auch ein erst neulich entdeckter Exploit scheint für so etwas nicht geeignet zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawk333
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Masse, Account, Hack
Quelle: www.theregister.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?