22.02.02 08:33 Uhr
 2.475
 

14-Jährige drei Monate lang gefoltert und vergewaltigt

Vor dem Landgericht Essen begann der Prozess gegen eine Frau und drei Männer, die ein 14-jähriges Mädchen drei Monate lang gefangen gehalten haben. In dieser Zeit wurde das Opfer immer wieder vergewaltigt und gefoltert.

Nathalie war von zu Hause ausgerissen. Am Bahnhof traf sie auf die Täter, die sich ihrer annahmen. Als sich das Mädchen weigerte auf dem Tisch zu tanzen, begann ihre Tortur. Mit einem Elektroschocker quälten die Peiniger das nackte und gefesselte Kind.

Prahlereien der Täter in einem Lokal führten schließlich nach drei Monaten zur Befreiung des Opfers. Nach Aussage der geständigen Täter sollte das Mädchen zur Hure abgerichtet werden.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, 14
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?