22.02.02 07:30 Uhr
 462
 

Urteil: Professor aus Utah darf Windows-Quellcode einsehen

Wie bereits bei SSN berichtet, hat ein Gericht entschieden, dass Microsoft seinen Windows-Quellcode offenlegen muss.

Das Gericht hat nun entschieden, dass der Professor Lee Hollaar von der School of Computing aus Utah den Quellcode analysieren soll.

Lee Hollaar soll für das Gericht überprüfen, ob die integrierten Komponenten wie z.B. Messanger oder Media-Player nicht doch entfernt werden können, um eine abgespeckte Windows-Version auf den Markt zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Windows, Professor, Utah
Quelle: www.computerpartner.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?