21.02.02 19:57 Uhr
 1.214
 

Uno-Vertrag läutet Ende der Musikpiraterie im Internet ein

Ein neuer Vertrag der Vereinten Nationen soll dem Raubkopieren von Musik im Internet ein Ende bescheren. Alle Staaten, die den Vertrag unterzeichnet haben, verpflichten sich dadurch für den Schutz der Urheberrechte zu sorgen.

Obwohl der Vertrag bereits vor fünf Jahren unterzeichnet wurde, tritt er erst ab 20. Mai in Kraft. Bisher fehlte die notwendige Anzahl der Unterzeichnerstaaten.

Der Vertrag räumt auch der Musikindustrie weitgehende Rechte bei der Unterbindung des Austausches kopierter Musik im Internet ein. So könnten bald Technologien zum Einsatz kommen, die den Tausch unterbinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Musik, Ende, Vertrag
Quelle: news.com.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?