21.02.02 19:04 Uhr
 893
 

USA streiten Einmarsch in den Irak ab

Die USA bemühen sich derzeit um ein Dementi der Gerüchte, dass US-amerikanische Soldaten im Irak seien. Es sei auch kein Einmarsch in den Irak geplant, betonte ein Militärsprecher.

Die Spekulationen tauchten auf, weil Präsident George W. Bush den Irak, Iran und Nordkorea als 'Achse des Bösen' bezeichnete und ihnen die Herstellung von Massenvernichtungswaffen vorgeworfen hat.

Vor allem auf den Finanzmärkten hielt sich das Gerücht eines militärischen US-Schlags in den Sparten Devisen, Energie und Metall hartnäckig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arien77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Einmarsch
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"
Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?