21.02.02 18:15 Uhr
 13
 

Kann hohe Schadstoffbelastung zu Unfruchtbarkeit führen?

Die Rate der unfruchtbaren Paare ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Waren es vor 50 Jahren noch 5% - 8% dann sind es heute leider schon 15% - 20%.

Der Umweltmediziner Klaus Rhomberg ist der Meinung, dass dies auf die zu hohe Umweltbelastung zurückzuführen sei. Auch werde in diesem Sektor viel zu wenig für Forschung ausgegeben.

1951 waren 120 Millionen Spermien pro Milliliter normal, heute sind es nur mehr knapp 20 Millionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lexxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schadstoff, Unfruchtbarkeit
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan
Trumps Ex-Stratege wieder bei "Breitbart" und will dort "in den Krieg ziehen"
Prozess: Studenten gaben wochenlang Falschgeld in Münchner Clubs aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?