21.02.02 16:58 Uhr
 42
 

Skandal bei den Brit-Awards: Bryan von Westlife fast verletzt

Bei der gestrigen Verleihung der Brit-Awards in London war es zu einem Streit zwischen Englands Boyband Nr.1 Westlife und den harten Hip-Hop-Jungs der So Solid Crew gekommen.

Westlife-Mitglied Bryan McFadden hatte wahrscheinlich einige provozierende Worte über die Crew, die in der Kategorie 'Best Video' gewann, geäußert, woraufhin es hinter der Bühne zu Handgreiflichkeiten kam.

Wie berichtet wurde, soll im Laufe des Konflikts eine Champagnerflasche auf Bryan McFadden geworfen worden sein. Hinterher konnte aber nicht mehr ermittelt werden, wer von SSC die Flasche warf. Bryan wurde unverletzt von der Security gerettet.


WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Award
Quelle: www.bravo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sorge um britischen Musiker: Sänger Chris Rea bricht bei Konzert zusammen
Jeffrey Dean Morgan könnte Batman in neuem "Flash"-Film spielen
TV-Koch Roland Trettl ließ sich sterilisieren - Nun spricht er über die Gründe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?