21.02.02 16:58 Uhr
 42
 

Skandal bei den Brit-Awards: Bryan von Westlife fast verletzt

Bei der gestrigen Verleihung der Brit-Awards in London war es zu einem Streit zwischen Englands Boyband Nr.1 Westlife und den harten Hip-Hop-Jungs der So Solid Crew gekommen.

Westlife-Mitglied Bryan McFadden hatte wahrscheinlich einige provozierende Worte über die Crew, die in der Kategorie 'Best Video' gewann, geäußert, woraufhin es hinter der Bühne zu Handgreiflichkeiten kam.

Wie berichtet wurde, soll im Laufe des Konflikts eine Champagnerflasche auf Bryan McFadden geworfen worden sein. Hinterher konnte aber nicht mehr ermittelt werden, wer von SSC die Flasche warf. Bryan wurde unverletzt von der Security gerettet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Award
Quelle: www.bravo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?