21.02.02 17:23 Uhr
 210
 

Das Autoradio als Freisprecheinrichtung

Der dänische Hersteller Pointstar will auf der Cebit ein universelles Interface 'Audio zum Autoradio' vorstellen. Dieses Interface wird in der Lage sein, externe Audioquellen wie z.B. Telfonate aber auch MP3-Dateien in Autoradios einzuspeisen.

Laut dem Hersteller brauche man kein neues Autoradio, noch irgendwelche Einstellung vornehmen, da das RD-ACE, so der Name dieses Gerätes, zu 99% der auf dem Markt erhältlichen Radios kompatibel sei, und alle relevanten Einstellungen selbst vornehme.

Das Gerät wird lediglich zwischen Antenne und Radio eingesteckt, und externe Audioquellen können in das Autoradio eingespeist werden.

Leider ist noch kein Verkaufsstart und -preis bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bmw320
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autor
Quelle: www.auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?