21.02.02 15:44 Uhr
 66
 

Oslos Polizei greift hart durch gegen Pornografie

Fast 3000 Videos im Wert von etwa 2 Millionen norwegischen Kronen hat die Osloer Polizei in den letzten Tagen beschlagnahmt. Weitere Aktionen sind nach Angaben des Polizeisprechers geplant.



Die Razzien richteten sich gegen fünfzehn Sexshops im Stadtteil Grunerløkka-Sofienberg. Doch nicht nur hier, auch in ganz normalen Geschäften wurde man fündig.

Das Geschäft mit „harter“ Pornografie ist in Norwegen illegal. Tätig wurde die Polizei offenkundig, nachdem immer mehr Porno-Anbieter in Wohngegenden tätig wurden, wo man Schäden für Kinder befürchtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Porno
Quelle: www.aftenposten.no

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?