21.02.02 15:10 Uhr
 87
 

Olympia: Olympische Traumehe mit Eishockey-Weltverband geht zu Ende

Man spricht von der olympischen Traumehe, seitdem der Eishockey Weltverband sich mit den Verantwortlichen Olympias darauf einigten, das die Stars aus der NHL bei Olympia mitspielen.

Doch nun scheint diese Ehe in die Brüche zu gehen.

Denn die Clubeigner wollen für die Winterspiele 2006 in Turin ihre Stars nicht abgeben oder höchstens nur für 12 Tage und nicht wie bisher eingeplant für 16.

Die Klubeigner der NHL verlieren in der Zeit zuviel Geld und kommen mit den Spielen in Terminnot. Der Gewerkschaftschef der NHL Spieler sieht es ganz anders als die Eigner und würde ein weiteres Auftreten der Stars begrüßen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ende, Olympia, Eishockey, Olymp, Traum, Weltverband
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu
Fußball: Schock für FC Bayern - Thiago fällt wohl mehrere Monate aus
Fußball: FC-Köln-Fan zeigt Video-Schiedsrichter Tobias Welz an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?