21.02.02 14:38 Uhr
 25
 

Ausstellung über naive Kunst ab 3.3. im Reiss-Engelhorn-Museum zu sehen

Die Kunsthändlerin Charlotte Zander wird ihre Sammlung über naive Kunst ab dem 3.März bis zum 30.Juni dem Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museum zur Verfügung stellen.

Über 200 Werke, darunter Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen internationaler Künstler, werden dann zu bewundern sein.
Die Sammlung wurde von Frau Zander in mehr als 50 Jahren zusammengetragen.

Die Ausstellung wird unter dem Titel 'Die Naive - Aufbruch ins verlorene Paradies' stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Kunst, Engel
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sitze von Karussell brechen ab - Ein Jugendlicher kommt ums Leben
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht
Hamm: Mutter verabreichte minderjähriger Tochter Heroin zum Einschlafen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?