21.02.02 14:36 Uhr
 529
 

Formel 1 - Irvine: Ferrari wird Festhalten an Bridgestone bereuen

Obwohl Eddie Irvine (Jaguar Racing) immer noch die Scuderia Ferrari als den WM Anwärter Nr. 1 in dieser Saison sieht, hält er es für einen Fehler, dass Ferrari nicht ebenfalls zu Michelin gewechselt ist.

Laut Irvine hätten die französischen Reifenhersteller einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Irvine: 'Die Michelin-Reifen sind so beeindruckend, dass ich glaube, dass jedes Team auf den anderen Reifen einen großen Nachteil haben wird.'

Gleichzeit ist Irvine jedoch auch froh, dass Ferrari Bridgestone fährt, da er meint, die anderen Teams hätten sonst gar keine Chance mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Ferrari, Bridgestone
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina