21.02.02 13:31 Uhr
 192
 

Fotos von Schulkindern landen auf Gay-Webseite

Großes Aufsehen erregte das Entdecken von Fotos einiger Schüler aus Melbourne, deren Bilder auf einer Webseite für Schwule veröffentlicht wurden.
Es handelt sich bei den Bildern aber nicht um Nacktfotos oder dergleichen.

Wie eine Untersuchung ergeben hat, wurden die Jungs während ihrer Freizeitaktivitäten wie Fußball und Rudern fotografiert.
Anschließend wurden die Bilder ohne das Wissen der Schüler auf die Gay-Webseite im Internet geladen.

Eine Untersuchung des Falles ist in vollem Gange- die Webseite ist nach ersten Prüfungen vollkommen legal.
Es könnte lediglich für die Fotografen Ärger geben wegen des Hochladens der Bilder.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Webseite
Quelle: www.theage.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?