21.02.02 13:31 Uhr
 192
 

Fotos von Schulkindern landen auf Gay-Webseite

Großes Aufsehen erregte das Entdecken von Fotos einiger Schüler aus Melbourne, deren Bilder auf einer Webseite für Schwule veröffentlicht wurden.
Es handelt sich bei den Bildern aber nicht um Nacktfotos oder dergleichen.

Wie eine Untersuchung ergeben hat, wurden die Jungs während ihrer Freizeitaktivitäten wie Fußball und Rudern fotografiert.
Anschließend wurden die Bilder ohne das Wissen der Schüler auf die Gay-Webseite im Internet geladen.

Eine Untersuchung des Falles ist in vollem Gange- die Webseite ist nach ersten Prüfungen vollkommen legal.
Es könnte lediglich für die Fotografen Ärger geben wegen des Hochladens der Bilder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Webseite
Quelle: www.theage.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?