21.02.02 11:56 Uhr
 0
 

WSJ: Primedia sucht Käufer oder Partner für Channel One

Das Verlagshaus Primedia Inc. ist nach Angaben des Wall Street Journal auf der Suche nach einer Lösung für seine TV-Sparte Channel One, die sowohl eine Partnerschaft als auch einen Verkauf beinhalten könnte.

Wie die Zeitung in ihrer Donnerstag-Ausgabe berichtet, hat das US-Unternehmen, das von der Kohlberg Kravis Roberts & Co. kontrolliert wird, die Investmentbank Allen & Co. damit beauftragt, einen Investor für Channel One zu finden. Möglicherweise, so das WSJ, könnte es sich hierbei um ein Technologie- bzw. Computer-Hardware-Unternehmen handeln.

Aus einem Verkauf von Channel One könnten dem Medienkonzern rund 400-500 Mio. Dollar zufließen, bei einer Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen wäre eine Bar-Investition möglich, so die Zeitung weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Partner, Käufer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?