21.02.02 11:23 Uhr
 24
 

Berlin: Stürmischer Beifall für die Johannespassion von Bach

Simon Rattle dirigierte am Mittwoch die Berliner Philharmoniker bei der Aufführung der Johannespassion von Bach. Mitwirkende waren außerdem die Solisten Quasthoff, Bostridge, Trost, Banse und Chance sowie der Rias-Kammerchor mit Herbert Böck.

Die Darbietung wurde mit großem Jubel quittiert. Es war ein Gedenkkonzert für den vergangene Woche verstorbenen Dirigenten Wand. Wand hatte 1949 erstmalig die Berliner Philharmoniker dirigiert. Nächsten Monat sollte Wand wieder in Berlin auftreten.

Rattle wird im Herbst Claudio Abbado als Leiter der Philharmoniker ablösen.
Heute und morgen wird die Johannespassion übrigens wiederholt. Der TV-Sender Arte hat das Konzert vom Mittwoch aufgezeichnet und will am 27. März damit auf Sendung gehen.


WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Bach, Beifall
Quelle: www.sat1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100 Jahre Finnland: Livestream von Supermarktkassen-Förderband
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"
Wort des Jahres 2017: "Jamaika-Aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?