21.02.02 11:13 Uhr
 379
 

Die Technik der Natur: Bionik

Leichter, kleiner und stabiler - scheinbare Widersprüche, die sich aber mit Hilfe der Natur vereinen lassen. Bionik implementiert die Vorzüge evolutionärer Entstehungsweisen mit Ingenieurskunst.

So verwendet Opel eine Art 'Wachstumsprogramm', das bei Bauteilen ein Wachstum, vergleichbar mit dem Knochenwachstum, simuliert. Dieses Verfahren ermöglichte z.B. einen neuen Motorträger, der bei gleicher Festigkeit ein Viertel leichter ist.

Reifenentwickler kopieren den Spreizeffekt von Katzenfüßen, damit bei Regen zum Schutz vor Aquaplaning der Reifen 'schmal' bleibt, bei Bremsungen aber 'breit' wird, damit mehr Aufstandsfläche zur Verfügung steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bmw320
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Technik, Natur
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?