21.02.02 10:23 Uhr
 29
 

Pestizide im Passagierraum keine Seltenheit

Bei manchen Langstreckenflügen kommt es vor, dass Pestizide im Passagierraum verspritzt werden müssen. Grund dafür ist eine Gesetzgebung, die je nach Zielland anders ausfällt.

Durch die Pestizide will man verhindern, dass Insekten oder andere ungewollte Eindringlinge in fremde Ökosysteme unabsichtlich importiert werden.

Diese Methoden sind jedoch sehr umstritten, da sich in den letzten Jahren gesundheitliche Probleme unter dem Flugpersonal breit gemacht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lexxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Passagier, Pestizide
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?