21.02.02 10:47 Uhr
 11
 

52 Tote nach Unwetter in Bolivien

Nach einem heftigen Unwetter in Bolivien wurden bis jetzt 52 Tote geborgen. Mehr als 100 wurden verletzt. Nach einem kurzen aber heftigen Unwetter in La Paz stürzten mehrere Häuser ein und Straßen wurden von Schlammmassen blockiert.

Am Donnerstag fielen 41 Millimeter Regen. Die Wassermassen überforderte das Kanalsystem der Millionenstadt. Zusätzlich wurden die Rettungsarbeiten durch einen totalen Ausfall der Stromversorgung erschwert.

La Paz ist zwar nicht Landeshauptstadt, aber sie ist Regierungssitz und mit einer Millionen Einwohner ist sie eine der größten Städte des Landes. Präsident Jorge Quiroga ordnete eine Staatstrauer an für die Dauer von 30 Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: firerebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unwetter, Bolivien
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?