21.02.02 09:21 Uhr
 151
 

Südbaden: Online-Erotik Betreiber vor Gericht

Ohne die Hauptbelastungszeugin begann im südbadischen Schopfheim der Prozess gegen einen Internet-Erotikbetreiber, der sich wegen Verbreitung jugendgefährdender Schriften und Vergewaltigung einer 17-Jährigen verantworten musste.

Die junge Frau, die als Zeugin geladen war, erschien jedoch nicht zum Termin. Auch eine Lörracher Hauptkommissarin konnte nur sagen, die Zeugin habe „wiederholt von einer verbalen Verneinung des sexuellen Akts“ gesprochen.



Trotz der schlechten Beweislage ließ sich die Staatsanwaltschaft nicht drauf ein, wenigstens den Vorwurf der Verbreitung jugendgefährdender Schriften fallen zu lassen. Die Zeugin muss nun erneut zum Termin geladen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Gericht, Erotik, Betreiber
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?