21.02.02 08:53 Uhr
 1.929
 

Mediengruppe Kirch muss F1-Rechte wegen Bankrottgefahr verkaufen

Die deutsche Mediengruppe Kirch muss nun ihre F1-Rechte, 58,5 Prozent der Vermarktungsrechte, zum Verkauf stellen um eine absoluten Bankrottgehung zu vermeiden.

Wie die britische 'Financial Times' berichtet, werden die Anteile voraussichtlich an die 'News Coperation' des Australiers Rupert Murdoch teilweise verkauft werden. Kirch habe offensichtlich auch noch Schulden mit Murdoch zu begleichen.

Ebenfalls könnte der F1-Boss Bernie Ecclestone einen Teil der F1-Rechte wieder für eine geringere Summe als ursprünglich zurückkaufen. Diese Vereinbarung schloss Kirch in einem bisherigen Kommentar jedoch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Recht, Medium, Bankrott
Quelle: www.f1i.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?