21.02.02 08:44 Uhr
 7
 

Immer weniger Tote im Straßenverkehr - 2001 bringt neuen Tiefstand

Nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sind im Jahr 2001 nach vorläufigen Ergebnissen 6949 Menschen auf Deutschlands Straßen ums Leben gekommen. Damit wurden die wenigsten Toten seit Einführung der Statistik 1953 gezählt.

Zum Vorjahr 2000 gesehen sind die Zahlen im letzten Jahr um sieben Prozent zurückgegangen. Im Jahr 1970 wurde ein Höchststand mit insgesamt rund 21300 Opfern erreicht.


ANZEIGE  
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Straße, 2001, Straßenverkehr, Tiefstand
Quelle: rhein-zeitung.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?