21.02.02 00:14 Uhr
 102
 

Regierung will Auskunft über Rüstungsprojekte - Scharping sagt nein

Verteidigungsminister Rudolf Scharping weigert sich, Pläne über Rüstungsvorhaben der Bundeswehr offenzulegen. Die rot-grüne Koalition möchte diese Auskünfte auf Grund des Kaufs des Militär-Airbus A400M erwirken.

Scharping will jedoch lediglich bereits feststehende Projekte bekanntgeben, nicht aber Infos über etwaige Planungen.

Reuters will aus Koalitionskreisen wissen, dass Scharping im Dezember vom Kanzleramt den Auftrag zur Offenlegung der Daten erhalten habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Rüstung, Auskunft
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Plan: Länder, die viele Flüchtlinge aufnehmen, bekommen mehr Geld
Donald Trump nach 100 Tagen im Amt: "Ich hätte gedacht, der Job ist einfacher"
Bundestag beschließt Mini-Burkaverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Fluggesellschaft erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit