21.02.02 00:14 Uhr
 102
 

Regierung will Auskunft über Rüstungsprojekte - Scharping sagt nein

Verteidigungsminister Rudolf Scharping weigert sich, Pläne über Rüstungsvorhaben der Bundeswehr offenzulegen. Die rot-grüne Koalition möchte diese Auskünfte auf Grund des Kaufs des Militär-Airbus A400M erwirken.

Scharping will jedoch lediglich bereits feststehende Projekte bekanntgeben, nicht aber Infos über etwaige Planungen.

Reuters will aus Koalitionskreisen wissen, dass Scharping im Dezember vom Kanzleramt den Auftrag zur Offenlegung der Daten erhalten habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Rüstung, Auskunft
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Minderheitsregierung mit umstrittener nordirischer DUP steht
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Ende der 20-jährigen Tradition: Donald Trump cancelt Ramadan-Feier



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asien: Behörden verbrennen Drogen im Wert von einer Milliarde Dollar
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache
Vaterschaftstest: Leiche des Künstlers Salvador Dalí wird exhumiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?