20.02.02 22:07 Uhr
 894
 

Künstler klagen: Offizielle Napster-Klone sind "böse"

Nach der Zerschlagung der freien Tauschbörse Napster sind viele Plattenlabels dazu übergegangen eigene kostenpflichtige Tauschbörsen zu eröffnen.

Um am Markt jedoch konkurrenzfähig zu bleiben, müssen diese Börsen mit sehr niedrigen Preisen Kunden gewinnen. Durch diese Vorgehensweise bleibt für die Künstler nur sehr wenig oder gar nichts über.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyDepp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Künstler
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?