20.02.02 21:25 Uhr
 95
 

München sagt "Nein" zum Transrapid

In München fiel heute eine Entscheidung über die Magnetschwebebahn Transrapid:
Die Stadt entschied sich gegen das geplante Projekt, das zum Ziel hatte, die bayerische Hauptstadt mit dem Flughafen zu verbinden.

Der Grund für die Absage sind die zu hohen Kosten gewesen. Laut einer Aussage von Münchens Oberbürgermeister Ude hätte unter dem Transrapid-Projekt der notwendige Ausbau der S-Bahn gelitten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flohuf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?