20.02.02 15:38 Uhr
 148
 

Amerikaner bomben weiter

Die US-Militärführung in Afghanistan gab nun zu, militärische Angriffe nicht ausschließlich auf mutmaßliche Al-Kaida- und Taliban-Strukturen auszuführen.
Bombenangriffe würden nun auch auf 'Anti-Karzai'-Milizionäre ausgeweitet.

Die plötzliche Änderung der Strategie wurde am vergangenen Wochenende deutlich, als zwei Truppenteile der afghanischen Armee bombardiert wurden, die nicht auf Seiten der Regierung Karzai gestanden hätten und deshalb eine Gefahr darstellten.

US-Offizielle machten heute darauf aufmerksam, dass diese Kampagne erst begonnen hätte. Es würde vorrangig darum gehen, die Sicherheit der Region zu gewährleisten und Gefahren terroristischer Wiederaktivität zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Amerikaner
Quelle: news.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?