20.02.02 15:38 Uhr
 148
 

Amerikaner bomben weiter

Die US-Militärführung in Afghanistan gab nun zu, militärische Angriffe nicht ausschließlich auf mutmaßliche Al-Kaida- und Taliban-Strukturen auszuführen.
Bombenangriffe würden nun auch auf 'Anti-Karzai'-Milizionäre ausgeweitet.

Die plötzliche Änderung der Strategie wurde am vergangenen Wochenende deutlich, als zwei Truppenteile der afghanischen Armee bombardiert wurden, die nicht auf Seiten der Regierung Karzai gestanden hätten und deshalb eine Gefahr darstellten.

US-Offizielle machten heute darauf aufmerksam, dass diese Kampagne erst begonnen hätte. Es würde vorrangig darum gehen, die Sicherheit der Region zu gewährleisten und Gefahren terroristischer Wiederaktivität zu verhindern.


WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Amerikaner
Quelle: news.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?