20.02.02 14:50 Uhr
 63
 

Keine Versandkosten bei Buchversendern trotz Vorstoß von Amazon

Nachdem Amazon.de mit Wirkung zum heutigen Tage Versandkosten für Buchsendungen unter 20 Euro eingeführt hat, wollen die Konkurrenzunternehmen diesen Schritt vorerst nicht gehen.

Nach Angaben des Geschäftsführers von Booxtra.de und Bücher.de arbeitet deren Versand profitabel - auch ohne Versandkosten. Ebenso die Ansicht der Onlinebuchhändler Buch.de und Libri.de.

Einzig nachdenkliche Worte kommen von der Buchhandlung Lehmanns, die nach eigenen Angaben den Versand von Taschenbüchern im Niedrigpreissegment für unprofitabel halten, da auch dort 2 bis 4 Euro Porto anfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Amazon, Versand
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?